Die Segmentmassage nutzt über vegetative Abläufe die Wechselbeziehungen zwischen Haut und den inneren Organen. Spezielle Griffe beeinflussen alle Teile eines Segmentes (Rückenmarksabschnitt) - also Haut, Muskeln, Nerven, Knochen, Organe und Gefäße. Die Segmentmassage wirkt reflektorisch, schmerzlindernd, funktionsbelebend bei Erkankungen innerer Organe sowie krampflösend und gefäßerweiternd.

Anwendungsgebiet:

• Funktionelle Erkrankungen der Organe

• Funktionelle Erkrankungen des Bewegungsapparates 

• Hormonelle Dysbalancen

• Migräne

• Mensisbeschwerden

• Wechselbeschwerden

• Trigeminusbeschwerden

 

Kontraindikationen:

• Bösartige Erkrankungen

• Entzündungen

• Wassersucht bei Herz- oder Nierenerkrankungen

• Allgemeine, den ganzen Körper erfassende Hauterkrankungen

• Frische Verletzungen

• Schwangerschaft